Louis

Hallo Louis, ich heiße Sandy und deine Freundin Michaela macht sich sehr sehr große Sorgen um dich. Hast du einen Moment Zeit um mit mir zu sprechen?
Hallo! Ja, wir können uns unterhalten.

Wie geht es dir?
Mir geht es jetzt gut. Ich war müde und lustlos. Es war alles sehr anstrengend für mich. Ich brauchte viel Ruhe, ich wollte alleine sein, aber das war leider nicht immer möglich.

Warum bist du weg? Was ist Dienstag passiert?
Es war an der Zeit zu gehen, ich habe mich aber verabschiedet. Ich wollte kein großes Drama daraus machen. Es war so für alle das Beste, ich bin niemand, der große Aufmerksamkeit haben will, deswegen habe ich mich so entschieden.

Kannst du mir bitte sagen wo genau du bist? Für Michaela ist es sehr wichtig das zu wissen. Sie liebt dich sehr kleiner Schatz und deine Entscheidung ist für sie auch total in Ordnung, aber bitte sag mir wo du bist? Bist du in der Wohnung oder hattest du die Möglichkeit die Wohnung zu verlassen?
Ich bin in der Wohnung und ich werde auch immer Teil dieser Wohnung sein… ich gehöre hierher, aber mein Körper nicht mehr. Mein Körper konnte nicht mehr, er war alt.

Louis, bist du tot?
Ja, mein Herz hat aufgehört zu schlagen. Es war nicht schlimm, es ist alles in Ordnung, es war genau so wie ich es mir immer gewünscht habe. Es ist alles gut, so wie es ist. Ich habe einfach meinen Körper verlassen. Wir wussten alle, dass es passieren wird, aber ich wollte nicht zu Hause sterben. Diesen Anblick wollte ich allen ersparen.

Wo genau ist dein Körper jetzt? Wenn dein Körper noch in der Wohnung ist, dann ist es wichtig, dass du mir das sagst!
Nein, mein Körper ist nicht mehr in der Wohnung. Ich hatte die Möglichkeit die Wohnung zu
verlassen.

Kommst du wieder?
Ich denke schon, dass ich irgendwann wieder komme. Ich kann jetzt aber noch nicht sagen wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist oder was sich jetzt für mich ergibt, welche Möglichkeiten ich habe. Das wird sich alles zur richtigen Zeit ergeben.

Möchtest du von Michaela gefunden werden?
Nein, ich möchte nicht, dass sie meinen Körper findet. So einen Anblick hat sie nicht verdient. So etwas muss sie nicht sehen. Ich habe den Körper gut versteckt, so dass sie ihn nicht finden kann.

Möchtest du Michaela noch irgendwas mitteilen?
Ich bin ihr für alles dankbar. Ich hatte so eine schöne Zeit bei ihr. Sie ist ein toller Mensch, sie hat mich in ihr Herz geschlossen und ich sie in meins. Ich bin froh sie gefunden zu haben und ich werde auch in Zukunft immer in ihrer Nähe sein. Ich werde ihre Streicheleinheiten sehr vermissen, aber es gab keine andere Möglichkeit. Ich habe jetzt die Chance genutzt um zu gehen, ich habe es gemacht um sie zu schützen. Ich weiß, dass alles andere für sie zu schwer geworden wäre. Sie hätte es nicht verkraftet wenn sie dabei gewesen wäre. Und ich weiß, dass sie das genauso sieht und mir nicht böse ist. Ich habe das gemacht, was für uns beide das Beste war. Aber ich bin da und das weiß sie… Ich liebe sie sehr…

Kann Michaela irgendwas für dich tun?
Auch wenn sie mich nicht mehr sieht, wäre es schön wenn sie trotzdem noch mit mir spricht. Dann habe ich das Gefühl, dass ich noch dazu gehöre. Das wäre wirklich schön. Sie soll auch bitte nicht all zu traurig sein, ich weiß, auf den ersten Blick war es nicht sonderlich nett von mir, mich einfach so aus dem Staub zu machen, aber es war und das weiß sie auch, das Beste für alle. Es tut mir Leid, aber es war die richtige Entscheidung.

Für Michaela ist es auch alles in Ordnung, sie ist natürlich sehr traurig, du bist ihr Baby und plötzlich warst du nicht mehr da. Aber sie ist dir nicht böse, deine Entscheidung ist vollkommen in Ordnung für sie. Sie brauchte einfach nur Gewissheit.
Ja, das weiß ich. Sie hat mich immer so akzeptiert wie ich bin.

Ok kleiner Schatz… ich danke dir für deine Zeit und wünsche dir in deiner neuen Welt alles Gute und eine schöne Zeit.

Posted in Beispielgespräche.